Die neue Datenschutzgrundverordnung: Was muss ich bei meiner Webseite beachten?

Seit dem 25. Mai 2018 ist es soweit und die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in Kraft getreten. Noch immer herrscht bei vielen Unternehmen Unsicherheit bzgl. der notwendigen Änderungen im Bezug auf Webseiten, interne und externe Datenverarbeitung und Co. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz hat die wichtigsten Anforderungen in einem ausführlichen und praxisnahen Dokument zusammengefasst.

EU-Datenschutzgrundverordnung und damit verbundener Anpassungsbedarf für Webseiten

Bitte beachten Sie, dass der vorliegende Handlungsleitfaden lediglich dem  unverbindlichen Informationszweck dient und keine Rechtsberatung darstellt.

Energien im Betrieb bündeln – Ein Artikel über ERP im Main-Echo

In der vergangenen Ausgabe der Main-Echo (größte Tageszeitung am bayerischen Untermain) vom 20. April 2018 berichtet Prof. Dr. Axel Winkelmann (Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik) zusammen mit seinen Mitarbeitern Julian Hornung und Julian Kolb über Unternehmenssoftware in kleinen und mittleren Unternehmen. Im Interview mit Frau Pat Christ (Main-Echo) erläutert Prof. Winkelmann, wieso das durchgängige Datenfundament heute so wichtig ist, wie unüberschaubar der ERP-Markt in Deutschland ist und welche Kosten eine solche Softwareeinführung mit sich bringen kann.

Diese und ähnliche Themen behandelt Prof. Winkelmann auch regelmäßig in seinem ERP-Podcast.de.

 

Wollen ERP-Systeme voranbringen: Prof. Dr. Axel Winkelmann (Mitte) und die beiden Lehrstuhlmitarbeiter Julian Kolb (links) und Julian Hornung. Foto: Pat Christ / Main-Echo
Wollen ERP-Systeme voranbringen: Prof. Dr. Axel Winkelmann (Mitte) und die beiden Lehrstuhlmitarbeiter Julian Kolb (links) und Julian Hornung. Foto: Pat Christ / Main-Echo

Neue Mitarbeiterinnen im EFRE-Team

Im EFRE-Team heißen wir unsere neuen Mitarbeiterinnen Maren Oberländer und Thea Ebert an der Professur für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie von Frau Prof. Dr. Tanja Bipp willkommen!

Maren Oberländer befasst sich innerhalb Ihrer angestrebten Promotion mit digitalen Kompetenzen. Sie untersucht, welche Kompetenzen benötigt werden, um die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen zu können. Dabei werden Anforderungen der digitalen Arbeitswelt und Kompetenzen von Arbeitnehmern abgeleitet und – darauf basierend – Trainings konzipiert, durchgeführt und evaluiert.

Thea Ebert beschäftigt sich in ihrem Promotionsvorhaben mit dem Bereich der digitalen Arbeitsplatzgestaltung. Im Fokus steht die Untersuchung der Auswirkungen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf die Motivation und Gesundheit von Mitarbeitern durch Veränderungen zentraler Arbeitsplatzmerkmale. Ziel ist die Ableitung und Evaluation von Maßnahmen für die effektive Arbeitsplatzgestaltung von heutigen und zukünftigen Arbeitsplätzen.

Beide unterstützen unser EFRE-Projektteam bis Ende 2020. Bei Interesse an den Themen melden Sie sich gerne bei Maren Oberländer (maren.oberlaender@uni-wuerzburg.de) oder Thea Ebert (thea.ebert@uni-wuerzburg.de).

Tagungsbericht: Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand in der digitalen Welt

Im Rahmen des EFRE-Projekts „Individualisierung Digital – Technologietransfer im E-Commerce für kleine und mittlere Unternehmen in Unterfranken“ fand am 5.3.2018 im Hotel Melchior Park in Würzburg der Workshop „Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand in der digitalen Welt“ statt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Eckhard Pache und Prof. Dr. Olaf Sosnitza wurden in sechs Vorträgen und jeweils anschließenden Diskussionen rechtliche Einzelthemen erläutert, die unter dem Oberthema der Digitalisierung grundlegende Probleme bei der geschäftlichen Tätigkeit im Internet behandelten. „Tagungsbericht: Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand in der digitalen Welt“ weiterlesen

Juristischer Workshop „Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand in der digitalen Welt“ am 05.03.2018

Nachdem unser Projekt angelaufen ist und wir umfangreiche Vorarbeiten leisten konnten, ist es nun an der Zeit, eine erste Informationsveranstaltung zu spezifisch juristischen Fragestellungen abzuhalten. Daher laden wir Sie herzlich zu dem

Workshop „Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand in der digitalen Welt“

am 5.3.2018

ein.

„Juristischer Workshop „Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand in der digitalen Welt“ am 05.03.2018“ weiterlesen

Neue Publikation: Gestaltungspotenziale der digitalen Transformation im Einzelhandel (Marion Hösselbarth)

Im Rahmen ihrer Promotion hat sich Marion Hösselbarth am Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik mit der digitalen Transformation im Einzelhandel beschäftigt und entsprechende Gestaltungspotentiale identifiziert. Im weiteren Verlauf des Projekts „Individualisierung digital“ werden wir diese Vorarbeiten aufnehmen und für interessierte Unternehmen aufbereiten und zugänglich machen.

Neue Publikation – Unterstützung der Selbstregulation für das Arbeiten in der digitalen Welt

Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Digitale Arbeitsplatzgestaltung“ haben Professorin Tanja Bipp, Professor Janiesch und weitere Autoren einen neuen Artikel in der Fachzeitschrift „HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik“ veröffentlicht. Unter dem Titel „Unterstützung der Selbstregulation für das Arbeiten in der digitalen Welt“ werden verschiedene Fragestellungen zum Digital Workplace erörtert.  „Neue Publikation – Unterstützung der Selbstregulation für das Arbeiten in der digitalen Welt“ weiterlesen