Infobrief: Preisdarstellung nach der Umsatzsteuersenkung im Rahmen des Corona-Konjunkturpaketes

Zur Bewältigung der Corona-Krise wurde ein Konjunkturpaket beschlossen,[1] das unter anderem den Umsatzsteuersatz von 19 auf 16 Prozent, beziehungsweise von sieben auf fünf Prozent absenkt, um so die Binnennachfrage anzukurbeln. Diese Reduzierung gilt für den Zeitraum vom 1.7.2020 bis zum 31.12.2020. Neben dem positiven Effekt dieser Steuersenkung auf die Nachfrage entsteht allerdings auch ein erheblicher Umstellungsaufwand. Aufgrund der gesetzlichen Pflicht zur Gesamtpreisangabe fürchten viele Unternehmen Abmahnungen, wenn die Preise nicht an den neuen, reduzierten Umsatzsteuersatz angepasst werden. Dieser Beitrag soll daher den betroffenen KMU eine Hilfestellung geben, die Preise der eigenen Waren rechtskonform anzugeben.


[1] Zweites Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise vom 29. Juni 2020 – Zweites Corona-Steuerhilfegesetz – (BGBl. I S. 1512).

Infobrief: Vorteile für KMU aus der neuen Verordnung (EU) 2019/1150

Die Verordnung (EU) 2019/1150 (auch genannt: „Verordnung zur Förderung von Fairness und Transparenz“ oder „Platform-to-Business-VO“, kurz: „P2B-VO“) regelt die Beziehung von gewerblichen Nutzern (Unternehmen) und Online-Vermittlungsdiensten (Plattformen) sowie Online-Suchmaschinen. In diesem Beitrag soll vor allem auf die für Plattformen geltenden Regelungen, die auch für KMU höchste Relevanz haben, eingegangen werden.

Infobrief: BGH schränkt die Verwendbarkeit von Testsiegeln ein

Rezensionen von Produkten oder Dienstleistungen helfen Kunden bei der  
Auswahl und sind damit auch ein effektives Werbemittel für den  
Online-Verkäufer. Aber kann der Verkäufer abgemahnt werden, wenn  
Kunden in Rezensionen irreführenden Behauptungen aufstellen, die der  
Verkäufer selbst nicht tätigen dürfte? Dazu hat der BGH in einem  
aktuellen Urteil stellung genommen.
Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Infobrief.

Umfrage zu Erholung und Digitalisierung

Aktuell untersucht der Lehrstuhl für Psychologie II (Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie) wie Erholung im Zeitalter der Digitalisierung noch besser gelingen kann. Die Umfrage beleuchtet dabei das Erholungsverhalten von Beschäftigten über den Zeitraum von einer Woche. Als besonderen Anreiz erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt nach Abschluss der Untersuchung einen individuellen Rückmeldebericht über Ihr Energie- und Erholungsniveau.
Alle weiteren Informationen und die Anmeldung zur Studie finden Sie hier: https://www.unipark.de/uc/erholen/

Wie gelingt Erholung im Zeitalter der Digitalisierung?

Die Veränderung der Arbeitswelt durch die Digitalisierung hat auch Auswirkung auf die Erholung von Beschäftigten. Der Lehrstuhl für Psychologie II (Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie) hat sich mit dem aktuellen Forschungsstand befasst und die wichtigsten Ergebnisse in einem Bericht zusammengefasst. Außerdem erhalten Beschäftigte und Führungskräfte/Unternehmen kurze, praktische Tipps wie Erholung gefördert werden kann. Den Bericht können Sie hier herunterlanden.

Die Digitalisierung hat in Mainfranken noch Luft nach oben

In einer aktuellen Studie der Universität Würzburg in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt wurde der Stand der Digitalisierung mainfränkischer Unternehmen untersucht. Marcus Fischer, Florian Imgrund und Axel Winkelmann vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik haben seit Juli 2019 mehr als 45 mittelständische Unternehmen aus Handel, Dienstleistung und Industrie besucht und Interviews durchgeführt.

Ergebnis: Viele Unternehmen in Mainfranken haben bei ihrer Digitalisierung noch Luft nach oben.

Den vollständigen Bericht werden wir in Kürze veröffentlichen.

Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Bericht der Mainpost Würzburg.

E-Shop Navigator

Die richtige Auswahl der Shopsysteme ist für viele Unternehmer nicht einfach. Der Navigator soll Unternehmen dabei helfen, unter einer Vielzahl an existierenden Shopsystemen, die für sie passendsten Lösungen zu ermitteln. Anhand der Antworten, sowie einer individuellen Gewichtung der verschiedenen Fragen, werden dem Unternehmen am Ende die passendsten Shopsysteme hinsichtlich ihrer Anforderungen ausgegeben!

„E-Shop Navigator“ weiterlesen