Veränderte Herausforderungen und Chancen für Arbeitnehmer durch die Digitalisierung als Thema im Wueconomics Podcast

In einem aktuellen Blog und Podcast sprechen Dr. Lukas Kagerbauer und Prof. Dr. Tanja Bipp über das Thema Veränderungen in der Arbeitswelt sowie Konsequenzen für individuelle Arbeitnehmer, die aktuelle Forschungsthemen im Rahmen des EFRE- Projektes mit dem Schwerpunkt Arbeitspsychologie betreffen.

Die drei Ausgaben des Podcasts sind hier online zu finden:

iTunes

www.wueconomics.de

 

(Photo: Darius Endlich)

Aktuelle Informationen

In ihrer Umsetzungsstrategie hat die Bundesregierung 111 Vorhaben vorgestellt, mit denen sie die digitale Transformation vorantreiben und aktiv gestaltet will. Mehr Infos unter www.digital-made-in.de.

Rechtssichere Digitalisierung: Über die juristischen Aspekte von Arbeit 4.0 informiert die Wissensbox Recht des Kompetenzzentrums Chemnitz.

Wenn auch Sie ein Digitalisierungsprojekt planen und Unterstützung, z. B. bei der Auswahl passender Technologien, bei der Gestaltung von neuen betrieblichen Abläufen oder bei rechtlichen Fragen haben, kommen Sie einfach auf uns zu!

Leitfaden: So wird Ihr Digitalisierungsvorhaben ein Erfolg!

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern die Unternehmens- und Arbeitswelt tiefgreifend und nachhaltig. Sie bringen hochflexible Wertschöpfungsketten und neuartige Geschäftsmodelle hervor und beeinflussen gerade die Unternehmensbereiche Produktion und Logistik hochgradig.

Auf diese fortschreitende Entwicklung müssen alle Unternehmen reagieren. Nicht nur die Konzerne, die „Großen“. Auch und gerade für KMU stellt die Umsetzung von Digitalisierungs- und Industrie 4.0-Projekten einen wichtigen Teil einer zukunftsorientierten Unternehmensstrategie dar. Unterstützung auf dem Weg zur digitalisierten Arbeitswelt bietet der kostenfreie Leitfaden Investitionskonzepte von Digital in NRW – praktisch, praxisnah und professionell.

Gerne untersützen wir Sie im Rahmen des Forschungstransferprojekts als regionaler Ansprechpartner in Nordbayern kostenfrei bei Ihren Digitalisierungsvorhaben.

Wissenschaftliche Artikel zu den Grundlagen der menschlichen Interaktion

Aus der Arbeitsgruppe rund um Prof. Dr. Johannes Hewig sind bereits zwei Veröffentlichungen in anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften zum Thema Grundlagen der menschlichen Interaktion entstanden. Prof. Hewig und sein Team beschäftigen sich darin unter anderem mit dem Erfassen von Prosozialem Verhalten und den Hinweisreizen in Interaktionen. „Wissenschaftliche Artikel zu den Grundlagen der menschlichen Interaktion“ weiterlesen

Inspiration durch gelungene Digitalisierungsprojekte in kleinen Unternehmen

Ein Handwerksbetrieb managt die Werkzeugausstattung seines Fuhrparks mit digitaler Technik: Das Praxisbeispiel zeigt, wie Mittelständler erfolgreich digitalisieren.
Effiziente Arbeitsprozesse: Im Video wird veranschaulicht, wie ein Hersteller von Siebanlagen mit einer digitalen Warenannahme viel Arbeitszeit einspart.
Wenn Sie sich an diesen Erfolgsgeschichten ein Beispiel nehmen möchten und auch Sie Ideen für Digitalisierungsprojekte in Ihrem Unternehmen haben, erhalten Sie gerne unsere Unterstützung bei der Planung und Umsetzung! Kommen Sie einfach auf uns zu (z. B. per E-Mail an julian.kolb@uni-wuerzburg.de) oder informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten.

Frühjahrssitzung des IHK Industrie-, Technologie- und Forschungsausschusses

Am 11. Juni 2018 hat sich der Industrie-, Technologie- und Forschungsausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt in den Räumlichkeiten der Madinger GmbH in Schweinfurt getroffen. In diesem Rahmen hat Herr Prof. Dr. Axel Winkelmann das Projekt „Individualisierung digital“ vorgestellt und weiteren Kontakt zu interessierten Unternehmen geknüpft. Dabei haben sich bereits erste Ansätze für eine zukünftige Zusammenarbeit ergeben. „Frühjahrssitzung des IHK Industrie-, Technologie- und Forschungsausschusses“ weiterlesen

Die neue Datenschutzgrundverordnung: Was muss ich bei meiner Webseite beachten?

Seit dem 25. Mai 2018 ist es soweit und die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in Kraft getreten. Noch immer herrscht bei vielen Unternehmen Unsicherheit bzgl. der notwendigen Änderungen im Bezug auf Webseiten, interne und externe Datenverarbeitung und Co. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz hat die wichtigsten Anforderungen in einem ausführlichen und praxisnahen Dokument zusammengefasst.

EU-Datenschutzgrundverordnung und damit verbundener Anpassungsbedarf für Webseiten

Bitte beachten Sie, dass der vorliegende Handlungsleitfaden lediglich dem  unverbindlichen Informationszweck dient und keine Rechtsberatung darstellt.